Es ist ein Loop des Gleichen

Video, 26:21 min.

ENDEES

I sit on a plane, the seatbelt tightens me to the chair, as I go forward I see the clouds parade, forming a choreography I might have dreamt before, I feel the joy of reaching my destination and at the same time a melancholy that keeps me back where I came from, I don’t know if I’m coming or returning, neither do I know what language I must think, I feel in a constant déjà vu that doesn’t want to end, it’s a loop of the same thing, I move over a band of Moebius where my route is written, I don’t care where I’m going or where I come from anymore, both points are the same, I come and I go from the same place, I travel in time.

Ich sitze in einem Flugzeug, der Sicherheitsgurt drückt mich in den Sitz, während ich vorankomme schaue ich zu wie die Wolken aufziehen, sie formen eine Choreographie, die ich, wie es mir scheint, schon einmal geträumt habe, ich verspüre Freude an meinem Ziel anzukommen und gleichzeitig eine Melancholie, die versucht mich an Ort und Stelle
zu halten. Ich weiß nicht ob ich gehe oder zurückkomme, und auch nicht in welcher Sprache ich denken soll. Ich fühle mich wie in einem unendlichen Déjà vu, das es ablehnt zu enden. Es ist ein Loop des Gleichen. Ich bewege mich auf einem Band von Moebius fort, auf dem meine Strecke aufgeschrieben ist. Jetzt ist es mir egal wo ich hingehe, und auch woher ich komme, beide Ziele sind das Gleiche. Ich komme und gehe vom selben Ort, reise in der Zeit.

Estoy sentado en un avión, el cinturón de seguridad me aprieta a la silla, mientras voy avanzando, miro como las nubes van desfilando, forman una coreografía que me parece haberla soñado, siento alegría de llegar a mi destino y al mismo tiempo una melancolia, que me trata de retener al lugar de donde vengo, no se si voy o vuelvo, ni tampoco en cual idioma debo pensar, me siento en un déjà vu permanente que se niega a terminar, es un loop de lo mismo, me voy desplazando sobre una banda de Moebius en donde está escrito mi recorrido, ya no me importa a donde voy, ni tampoco de donde vengo, ambas destinaciones son lo mismo, voy y vengo del mismo lugar, viajo en el tiempo.